Der Zirkus an der GGS Carl-Orff

Manege frei!

Zum zweiten Mal nach 2012 war in der Woche vom 06.06. bis zum 11.06.2016 der Zirkus zu Gast bei uns an der Carl-Orff-Schule. Für Kinder, Eltern und Lehrer war es eine spannende Woche mit vielen tollen Erlebnissen.

Nachdem am Sonntag das große Zirkuszelt auf dem Vorplatz der Schule aufgebaut wurde, startete am Montag die Projektwoche

Zu Beginn der Woche konnten alle Kinder zum ersten Mal richtige Zirkusluft schnuppern. Nach einer kleinen Vorstellung, in der die verschiedenen Workshops für den eigenen Auftritt vorgestellt wurden, galt es eine Zirkus-Rallye zu absolvieren. Für den Rest der Woche wurde der normale Unterricht dann durch Workshops ergänzt, in denen die Schüler und Schülerinnen für ihren großen Auftritt am Wochenende probten. Dabei wurden schwierige Bewegungsabläufe trainiert, eine Choreografie einstudiert, die Tiere (Lamas und Ziegen) gefüttert und gepflegt, sowie mit ihnen zusammengearbeitet. Auch die Teamarbeit wurde dabei großgeschrieben und die Kinder übernahmen Verantwortung für sich und ihre Teamgruppe. Auch wenn sie dabei manchmal an ihre Grenzen kamen, hat sich die Arbeit doch gelohnt und allen viel Freude bereitet.

Auch außerhalb der Schulzeit wurde das Zirkuszelt für ein abwechslungsreiches Programm genutzt. Bereits am Montagabend gab es ein Konzertprogramm, bei dem unsere Kollegin Marion Perchthold mit ihrem Chor deineMaids““ und unser Kollege Takis Fricke mit seiner Jazz Band Big Sound für Stimmung sorgten. Eine Lesung von Herrn Henn am Dienstag und ein Konzert der Band Schabraken am Donnerstag, sowie eine Zirkusaufführung am Mittwoch bildeten das Abendprogramm für den Rest der Woche.

Am Freitagabend und Samstagvormittag standen dann die Aufführungen der Kinder auf dem Programm. Im voll besetzten Zirkuszelt zeigten die kleinen Artisten, was sie im Laufe der Woche gelernt hatten. Die Bodenakrobaten sorgten mit ihrer Pyramide für Aufsehen, die Clowns brachten die Menge zum Lachen und die Jongleure ließen mit ihren flinken Händen Sachen durchs Zelt kreisen. Auch die Tierdresseure kamen mit den Ponys und Lamas bestens beim Publikum an. Spektakulär war auch der Auftritt der Fakire, die Feuer spuckten und es sich auf Nagelbrettern gemütlich machten. Unterstützt wurden sie von Bauchtänzerinnen aus dem arabischen Land. Am Trapez und auf dem Seil sorgten die Artisten ebenso für atemberaubende Stunts wie die Künstler auf dem Trampolin. Nicht zu vergessen die Zauberer, welche ein echtes Kaninchen verschwinden ließen. Unter tosendem Applaus wurden die Artisten verabschiedet und alle gingen zufrieden nach Hause.

Eine tolle Woche ging zu Ende, in der alle spannende neue Erfahrungen gemacht haben und sehr viel Spaß hatten.