Carl-Orff-Grundschule

for our international visitors:
select your languague, please!

England Frankreich Spanien
Niederlande Polen Türkei

(sorry, some are not yet available)

Projektwoche: Schule 3000

In unserer diesjährigen Projektwoche stand alles unter dem Motto „Schule: 3000“. Gemeinsam wollten wir an der Gestaltung unseres Schulhofes mitarbeiten und die verschiedenen Aufenthaltsbereiche verschönen. Deshalb waren alle Projekte für den Schulalltag sehr nützlich:

Komm setz dich: Wir bemalen Sitzbänke für unseren Lesegarten

Als aller erstes sind wir in den Lesegarten gegangen und haben die alten Bänke auf den Schulhof getragen. Dort wurden die Bänke von uns abgeschliffen. Dann wurden die Bänke weiß grundiert. Die weiße Farbe musste vorsichtig aufgetragen werden, da sie aus unseren Haaren und Händen nur schwer und aus der Kleidung gar nicht herausging. Anschließend konnten wir die Bänke bunt bemalen und durch einen durchsichtigen Schutzlack abrunden. Es hat großen Spaß gemacht und nun gibt es vier verrückte Bänke in unserem Lesegarten: eine Carl Orff Bank, eine gestreifte Bank, eine Sonne und Mond Bank und eine Smiley Bank.

Nistkästen

Wir haben Nistkästen aus Holz für unseren Lesegarten gebaut. Zuerst haben wir die Größen nach Maß vorgezeichnet. Dann haben wir das Holz ausgesägt und anschließend die Kanten abgeschliffen. Schließlich wurde alles zusammengenagelt. Nun hoffen wir sehr, dass nächstes Frühjahr viele Nistkästen bewohnt sind.

Kunst im Schulgelände

In der Projektgruppe „Kunst im Schulgelände“ haben wir verschiedene Sachen gebaut und gebastelt, um unsere Schule zu verschönern. Besonders gelungen waren unsere Mosaike und selbst gestalteten Nanas. Das war wirklich ein voller Erfolg.

Fußparcours

In unserer Projektwoche "Klasse 3000" war unsere Gruppe mit dem Bau eines Fußparcours für den Schulhof beschäftigt. Zuerst haben wir das Unkraut gezupft. Dann haben wir die Erde mit Spaten aufgelockert. Am nächsten Tag sind wir in den Wald gegangen und haben unsere Namen mit Stöcken gelegt. Anschließend starteten wir die Waldwanderprüfung, bei der wir uns mit verbundenen Augen an einem Netz aus gespannten Seilen zwischen Bäumen entlang tasteten. Am Mittwoch waren wir in der Turnhalle und testeten, was unsere Füße alles können. Die Stationen waren verrückt, denn wir können mit den Füßen malen, Türme bauen, Gegenstände erfühlen und viele andere Dinge. Am Donnerstag haben wir die Felder für den Fußparcours gebaut. Dafür haben wir zunächst die Erde geglättet, eine Folie ausgelegt und dann den Parcours mit Randsteinen ausgelegt. Am Freitag haben wir die Felder mit Untergründen wie Sand, Kies, Rindenmulch, Bucheckern, Erde, Steinen, Stöcken, Moos und kleinen Steinen gefüllt. Jetzt brauchst du nur noch eine Augenbinde und es kann losgehen.

Kunst auf Zäunen

Wir haben uns zunächst mit Künstlern beschäftigt und Ideen für unsere zukünftigen Kunstwerke gesammelt. Am nächsten Tag haben wir die Pfähle geholt, geschliffen und dann nach Draußen getragen. Nun konnten wir die Bretter mit Acrylfarbe bemalen. Nach einem Tag Pause, war die Farbe ausreichend getrocknet und wir konnten die Pfähle nebeneinanderstellen. Sie sahen direkt wunderschön aus.

Rund um den Teich

Von uns wurde der Teich im Lesegarten gesäubert. Frau Hecker und Frau Nagy leiteten das Projekt. Am Montag sammelten wir zunächst das Laub vom Weg. Nun konnten wir uns einen ersten Überblick über die nächsten Schritte verschaffen. Am Dienstag buddelten wir dann die Quelle frei. Am Mittwoch holten wir den Müll aus dem Teich. Am Donnerstag entfernten wir Moos von den Wegsteinen. Freitags konnten wir uns auf der Turnhallenwand austoben und Spiele darauf malen.

Weitere Themen waren:

Homepage-AG